loader image



Dust of Soul mit Band & Special Guests

Ope­ra Pop, Indi­scher Tanz, Rap am Schlie­re­fäscht 2019

7. September 2019

50 Jah­re Schlie­re­fäscht – seit 1969 fei­ert Schlie­ren das Schlie­re­fäscht. Eine Tra­di­ti­on, die zu einem gros­sen Fes­ti­val wur­de. Als New­co­mer prä­sen­tier­te Schlie­relacht, die Orga­ni­sa­ti­on des Fests, auf der Zen­trums­büh­ne “Dust of Soul” und hol­te so neu­en Wind ins Fes­ti­val. Nebst Tri­but-Bands, Stars wie Marc Sway oder Sina, bot Dust of Soul den Zuschau­ern eige­ne Musik im ‘Ope­ra Pop’-Stil kom­bi­niert mit Indi­schem Tanz, Rap und Band. 

Dust of Soul ist bekannt dafür dort­hin zu gehen, wo ande­re knei­fen. Dar­über hat schon manch ein Zuschau­er oder Jour­na­list gestaunt. Mit ihrem neu­en Album “Dust of Soul In Colors” zei­gen sich die Bas­ler Sän­ge­rin Saskia Stäub­le, bekannt als “Dus­ty”, und der Luzer­ner Pia­nist Micha­el Oder­matt, bekannt als “MiKey”, in all ihren Far­ben. Ganz bunt. Wie auf dem Album-Cover: eine Explo­si­on von Far­ben. Dar­aus ent­ste­hen lau­fend Fusio­nen. Etwa Ver­mi­schun­gen von Musik-Sti­len. Oder Kom­bi­na­tio­nen mit exo­ti­schem Tanz. So am Schlie­re­fäscht 2019.

In der Show am dies­jäh­ri­gen Schlie­re­fäscht 2019 kamen die Zuschau­er voll auf ihre Kos­ten. Die aktu­el­le Tour heisst – wie das Album: “In Colors”. Denn Dust of Soul sind Welt­be­rei­sen­de. Sie tre­ten oft an fer­nen Orten auf wie in Nord­afri­ka, im Mitt­le­ren Osten oder in Indi­en. Dort initi­ie­ren sie auch Pro­jek­te – wie aktu­ell die Pro­duk­ti­on ihres neu­en Musik­vi­de­os “Vic­to­ry” in den Dha­ra­vi Slums von Mumbai. 

Neues Musikvideo "Victory" – Release Poster
Neu­es Musik­vi­deo “Vic­to­ry” – Release Poster
Dust of Soul's 'Opera Pop'-Show am Schlierefäscht 2019
Dust of Soul’s ‘Ope­ra Pop’-Show am Schlie­re­fäscht 2019

“Dust of Soul” – eine Initiative

Dust of Soul spornt an zu sich selbst zu ste­hen und etwa Her­aus­for­de­run­gen, Blo­cka­den zu über­win­den und eige­nen Ideen und Vor­stel­lun­gen zu fol­gen – etwas neu­es zu erschaf­fen mit dem Antrieb purer Lei­den­schaft. Den Artists von Dust of Soul liegt es am Her­zen zu kre­ieren und zu tei­len. Zu expe­ri­men­tie­ren und den Ideen frei­en Lauf zu las­sen. Was von aus­sen jedoch wie ein von der Phan­ta­sie getrie­be­ner Aus­druck aus­sieht, ist im Hin­ter­grund viel Arbeit. Die Musi­ker leben wohl auf der Büh­ne ihre Pas­si­on. Wei­te­re Qua­li­tä­ten des Manage­ments, Mar­ke­tings, der Orga­ni­sa­ti­on und Pro­duk­ti­on kom­men dann abseits der Büh­ne ins Spiel. Dust of Soul geht es nicht nur dar­um, auf der Büh­ne zu “glän­zen”, sie möch­ten berüh­ren und bewegen. 

Ledig­lich unter­halt­sa­me Auf­trit­te ist man sich von Dust of Soul aber auch nicht gewohnt, denn sie gehen über die Gren­zen hin­aus – in jeder Hin­sicht: Dust of Soul initi­ie­ren den kul­tu­rel­len Brü­cken­bau zwi­schen Natio­nen und Kul­tu­ren. So enga­gie­ren sie Künst­ler etwa aus Afri­ka, Indi­en oder den Phil­ip­pi­nen. Es geht um die Kunst und den eige­nen Aus­druck, nicht um die Natio­na­li­tät. Die­se Offen­heit bringt Dust of Soul auch immer wie­der in fern gele­ge­ne Erd­tei­le, wie aktu­ell Indi­en. Kein Wun­der wer­den zwei ihrer popu­lärs­ten Songs – “Flow” und “Vic­to­ry” mit Indi­schen Instru­men­ten und Rhyth­men domi­niert. Dies sah man auch auf der Schlie­re­fäscht-Büh­ne: Zwei Tän­ze­rin­nen der Indi­schen Grup­pe “Lotus Dan­cers” aus Basel per­form­te spe­zi­ell für die Show cho­reo­gra­phier­te Bol­ly­wood-Tän­ze zu den ‘Ope­ra Pop’-Songs von Dust of Soul. 

Dust of Soul mit Bollywood "Lotus Dancers" aus Basel am Schlierefäscht 2019
Dust of Soul mit Bol­ly­wood “Lotus Dan­cers” aus Basel
Bollywood-Performance an Dust of Soul-Show mit der Indischen Tanzgruppe "Lotus Dancers" aus Basel
Bol­ly­wood “Lotus Dancers”
Bollywood-Performance an Dust of Soul-Show mit der Indischen Tanzgruppe "Lotus Dancers" aus Basel
Indi­sche Tanz­grup­pe “Lotus Dan­cers” aus Basel

Klas­sisch mit Flü­gel und Band

Nebst fest­lich auf­fal­len­der Gar­de­ro­be kom­men Dust of Soul klas­sisch mit akus­ti­schem Flü­gel und Band daher. Ers­te­rer wur­de gespon­sert von Tastenträume.ch, dem Musik-Geschäft “A‑Zulauf Musik­in­stru­men­te” aus Buchs in Aar­au. Das Duo setzt trotz Ein­fluss von Elek­tro­nik in den Power-Songs immer auf qua­li­ta­ti­ve und ech­te Instru­men­te. Der Klang ist unver­gleich­lich und die akus­ti­schen Schwin­gun­gen berüh­ren Künst­ler und Zuschau­er. Zusätz­lich ist der Flü­gel ein opti­sches Juwel und bei Dust of Soul nicht weg­zu­den­ken. So auch die Band, die dem neu­en Album live ein­heiz­te. Am Schlag­zeug spiel­te Jor­dan aus Gha­na – an der Gitar­re Migue­lito Capa ali­as Mike Capa

Gitarrist Mike Capa an Dust of Soul Show
Gitar­rist Mike Capa aus den Philippinen
Schlagzeuger Jordan aus Ghana
Schlag­zeu­ger Jor­dan aus Ghana
Dust of Soul mit Band und Special Guests
Dust of Soul mit Band

Ope­ra, Pop & Rap am Schlierefäscht 

Dies­mal stand Rap­per Yaw Boso, der bereits die drit­te öffent­li­che Live-Erschei­nung an den Kon­zer­ten von Dust of Soul fei­er­te, gar drei­mal auf der Büh­ne. Sein Fea­turing im Song “Feel” – bereits ein lieb-gewon­ne­ner Klas­si­ker. Auch wenn ihn vie­le das ers­te mal hör­ten, wer auf die Lyrics ach­tet, weil dass die Geschich­te des Songs ein ech­ter “Dust of Soul-Klas­si­ker” ist. Dust of Soul offen­bart dar­in nicht nur ihre eige­ne Lebens­ge­schich­te, son­dern auch die des Rap­pers mit vereint. 

Rap und Hip-Hop haben ihren Ursprung in New York, sowie auch Yaw Boso mit sei­ner krea­ti­ven Arbeit des Rap-Gesangs. Der Song “Home­town” war daher eine ech­te Hom­mage. Geschickt ver­packt mit einer Musi­cal-Inter­ven­ti­on ist die­ser Song ganz klar ein High­light der neu­en Dust of Soul-Show. 

Und dann war da noch “Drea­ming”, ein Song aus dem Musi­cal “Dust of Soul”, das in abseh­ba­rer Zeit in Pro­duk­ti­on gehen wird. Yaw Boso gab da zum Schluss noch­mals Voll­gas und zau­ber­te ein fei­er­li­ches Ende mit Dust of Soul und der Band.

In der Musik ist man es sich gewohnt, dass ein Traum der Kar­rie­re vor­an­geht. Und wenn der Durch­bruch kommt, wird der Traum immer noch der gröss­te Antrieb sein. Denn er lässt das Künst­ler-Herz immer dar­an erin­nern, wo der Traum her­kommt. Dar­an appel­liert “Drea­ming” – und ermahnt, nicht in der Mit­te aufzugeben. 

Opera Pop-Duo Dust of Soul live am Schlierefäscht 2019
Dust of Soul – “Never Give Up”
Dust of Soul mit Band & Special Guests
Dust of Soul mit Band & Spe­cial Guests

Pin It on Pinterest

Share This
Dust of Soul Suitcase Memories Poster