loader image



Dust of Soul Open Air 2019 im Schlossgarten Château Gütsch Luzern

Dust of Soul Open Air Schloss­gar­ten Gütsch

11. Juli 2019

Das fünf­te “Dust of Soul Open Air” ging am 11. Juli 2019 in Luzern über die Büh­ne. Zu Gast im ehr­wür­dig pracht­vol­len Châ­teau Gütsch Schloss­gar­ten Luzern prä­sen­tier­ten Dust of Soul Gla­mour, Lei­den­schaft und die Power der Musik.

Per­fek­tes Open Air-Wet­ter wur­de pro­gnos­ti­ziert für das “Dust of Soul Open Air 2019”. Der wol­ken­ver­han­ge­ne Him­mel des 11. Juli über dem Gütsch bot ein Schau­spiel aus Dra­ma­tik und Ver­spielt­heit. Pünkt­lich zur Tür­öff­nung erfuh­ren Wind und Wet­ter aber Ruhe und Ent­span­nung. Auf der Schloss­gar­ten Gütsch-Büh­ne zog dann der akus­ti­sche Flü­gel mit selbst­spie­len­der Pia­no-Musik in sei­nen Bann: Haupt­spon­sor A‑Zulauf Musik­in­stru­men­te GmbH / Tastenträume.ch stell­te ein weis­ses Yama­ha “Dis­la­vier Enspi­re” Grand Pia­no in den Gütsch. Die­ses über­nahm den “Auf­takt” zum Kon­zert. Begeis­ter­te jün­ge­re und älte­re Gäs­te wähl­ten Tracks aus der Play­list der iPad-App und der Flü­gel spiel­te mit­samt Tas­ten und Pedal akus­tisch die gewünsch­ten Melo­dien – ohne leib­haf­ti­gen Pia­nis­ten. Ein Wun­der­werk der Tech­nik, könn­te man sagen. 

Dust of Soul im Schloss­gar­ten Gütsch

Mit die­sem Erleb­nis war die Vor­freu­de rie­sig auf das ange­kün­dig­te Pro­gramm: Dust of Soul mit Band und Spe­cial Guests. Um 20 Uhr ging’s los. Mode­ra­tor Alex­an­der Fäl­ler dank­te den Spon­so­ren und Part­nern sowie den Hel­fern für ihren Ein­satz und bat dann die Musi­ker auf die Büh­ne. Dust of Soul-Sän­ge­rin Saskia Stäub­le, bekannt als ‘Dus­ty’, und Dust of Soul-Pia­nist Micha­el Oder­matt, bekannt als ‘MiKey’, gin­gen auf die Büh­ne, um mit ihrer tra­di­ti­ons­be­währ­ten Moments-Kom­po­si­ti­on die Zuschau­er will­kom­men zu heis­sen. Pia­nist MiKey star­te­te mit einer à‑la-minu­te kom­po­nier­ten Pia­no-Melo­die und Sän­ge­rin Dus­ty kom­plet­tier­te mit Gesang und Text – alles aus dem Moment her­aus impro­vi­siert. Dus­ty leg­te den Gäs­ten ans Herz, die Dar­bie­tung auf­zu­zeich­nen, da sie ein­ma­lig wäre. 

Dust of Soul nen­nen die­se Art von Musik “Music Souling”. Direk­tes Ent­ste­hen von Musik ohne Vor­pla­nung oder Idee. Es ist eine neue Art dies an einem Kon­zert so zu erle­ben. Die Zuschau­er waren begeistert.

“Music Souling” am “Dust of Soul Open Air 2019”

Dann hol­ten Dust of Soul den Schwei­zer Gitar­ris­ten Joe Degen und den Sene­ga­le­si­schen Schlag­zeu­ger Omar Diad­ji auf die Büh­ne. Es ging los: erst­mals wur­de das neue Album “Dust of Soul In Colors” live per­formt mit Band. Die Dyna­mik war gewal­tig. Selbst für Dust of Soul war dies ein ein­ma­li­ges Erlebnis. 

Der ein­ma­li­ge Anblick des Châ­teau Gütsch Luzern

Man arbei­tet 9 Mona­te an einem Album im Stu­dio, nimmt Melo­dien auf, kom­po­niert Musik, Bass-Lini­en, Rhyth­mik, Gitar­ren­so­li, etc. Und dann hört man all dies “Live on Sta­ge”. Die Live-Musi­ker sind in ihrer sie­ben­jäh­ri­gen Kar­rie­re in über hun­dert Shows auf­ge­tre­ten, haben ihre Musi­cal-Songs gespielt, immer wie­der Neu­kom­po­si­tio­nen vor­ge­stellt, haben mit Tanz & Gast­mu­si­kern Fusio­nen initi­iert. “Dust of Soul In Colors” war jedoch das gröss­te Pro­jekt von allen. Auf einen Schlag alles neue Songs. Kom­bi­na­tio­nen von ihrem ‘Ope­ra Pop’-Stil mit Latin, Indisch, Rap, Hip-Hop und Klas­sik. Gewag­te Stil-Mixes nah­men die Besu­che­rin­nen und Besu­cher in eine Welt mit, in der alles mög­lich ist. Die “Dust of Soul-Welt”, wie das Duo sie nennt. 

Roter Tep­pich am “Dust of Soul Open Air 2019”
Open Air-Fee­ling im Gütsch Schloss­gar­ten mit Dust of Soul

Gros­se Träu­me und Ambi­tio­nen haben Dust of Soul ver­wirk­licht mit die­sem Album. Rap­per Yaw Boso aus Gha­na erleb­te sein zwei­tes Fea­turing mit Dust of Soul und riss das Publi­kum im Gütsch-Gar­ten nur so mit. 

Rap­per Yaw Boso aus Gha­na verzaubert

Es pass­te alles. Musik, Publi­kum, Ambi­en­te, Licht, Ton. Letz­te­re zwei wur­den pro­fes­sio­nell auf­ge­baut von der Fir­ma Stutz Event Ligh­t­ing GmbH aus Hoch­dorf. Neben Haupt­spon­sor A‑Zulauf Musik­in­stru­men­te GmbH / Tastenträume.ch aus Buchs bei Aar­au leis­te­ten auch die Spon­so­ren Fux Finanz aus Emmen­brü­cke, Coif­fure Car­lo Afer­di­te aus Luzern, Ver­ein GLEICH UND ANDERS Schweiz, Tom Kra­mer Fashion, Maria Bera­tun­gen, Pia Camenzind “Mas­sa­gen für Ihr Wohl­be­fin­den” und Medi­en­part­ner Luzer­ner Rund­schau, Ticke­ting-Part­ner Ticke­ti­no und Foto­graf Mari­us Tausch ‘MT Pho­to­gra­phy’ gros­se Mit­hil­fe. Ohne sie alle und die tat­kräf­ti­ge Unter­stüt­zung von den Dust of Soul-Hel­fern wäre die­ser Event nicht mög­lich gewesen. 

Die Gar­de­ro­be von Dust of Soul war eine ganz spe­zi­el­le für die­sen Anlass – beson­ders das Abend­kleid von Dust of Soul-Sän­ge­rin Saskia Stäub­le: Ihr Kleid für das Kon­zert spon­ser­te Inha­be­rin Sonia Hell­mül­ler von “Moda Pra­do” aus Emmen­brü­cke. Dust of Soul-Pia­nist Micha­el Oder­matt trug den ein­zig­ar­ti­gen Anzug der 2016 Kol­lek­ti­on von Cle­ofe Fina­ti, der ita­lie­ni­schen Mode­de­si­gne­rin aus dem Hau­se Arche­ti­po in Udi­ne. Wir dan­ken viel­mals für die­se Zusammenarbeit.

Dust of Soul mit Band: Micha­el Oder­matt, Saskia Stäub­le, Joe Degen, Omar Diad­ji und Yaw Boso (von links nach rechts)

Im Namen von Dust of Soul dan­ken wir den zahl­rei­chen Besu­chern, Musi­kern, Spon­so­ren, Part­ner und Hel­fern für einen unver­gess­li­chen Sommerabend. 

Dust of Soul Open Air 2019 im Schlossgarten Château Gütsch Luzern des 'Opera Pop'-Duo
Dust of Soul Open Air 2019 im Schloss­gar­ten Châ­teau Gütsch Luzern vom 11. Juli 2019

Pin It on Pinterest

Share This
Dust of Soul Suitcase Memories Poster