...



DE    EN    ES    FR    IT    

Copyright © 2012-2023 Dust of Soul. Alle Rechte vorbehalten.

Dust of Soul Open Air 2019 im Schlossgarten Château Gütsch Luzern

Dust of Soul Open Air Schloss­gar­ten Gütsch

11. Juli 2019

Das fünf­te “Dust of Soul Open Air” ging am 11. Juli 2019 in Luzern über die Büh­ne. Zu Gast im ehr­wür­dig pracht­vol­len Châ­teau Gütsch Schloss­gar­ten Luzern prä­sen­tier­ten Dust of Soul Gla­mour, Lei­den­schaft und die Power der Musik.

Per­fek­tes Open Air-Wet­ter wur­de pro­gnos­ti­ziert für das “Dust of Soul Open Air 2019”. Der wol­ken­ver­han­ge­ne Him­mel des 11. Juli über dem Gütsch bot ein Schau­spiel aus Dra­ma­tik und Ver­spielt­heit. Pünkt­lich zur Tür­öff­nung erfuh­ren Wind und Wet­ter aber Ruhe und Ent­span­nung. Auf der Schloss­gar­ten Gütsch-Büh­ne zog dann der akus­ti­sche Flü­gel mit selbst­spie­len­der Pia­no-Musik in sei­nen Bann: Haupt­spon­sor A‑Zulauf Musik­in­stru­men­te GmbH / Tastenträume.ch stell­te ein weis­ses Yama­ha “Dis­la­vier Enspi­re” Grand Pia­no in den Gütsch. Die­ses über­nahm den “Auf­takt” zum Kon­zert. Begeis­ter­te jün­ge­re und älte­re Gäs­te wähl­ten Tracks aus der Play­list der iPad-App und der Flü­gel spiel­te mit­samt Tas­ten und Pedal akus­tisch die gewünsch­ten Melo­dien – ohne leib­haf­ti­gen Pia­nis­ten. Ein Wun­der­werk der Tech­nik, könn­te man sagen. 

Dust of Soul im Schloss­gar­ten Gütsch

Mit die­sem Erleb­nis war die Vor­freu­de rie­sig auf das ange­kün­dig­te Pro­gramm: Dust of Soul mit Band und Spe­cial Guests. Um 20 Uhr ging’s los. Mode­ra­tor Alex­an­der Fäl­ler dank­te den Spon­so­ren und Part­nern sowie den Hel­fern für ihren Ein­satz und bat dann die Musi­ker auf die Büh­ne. Dust of Soul-Sän­ge­rin Saskia Stäub­le, bekannt als ‘Dus­ty’, und Dust of Soul-Pia­nist Micha­el Oder­matt, bekannt als ‘MiKey’, gin­gen auf die Büh­ne, um mit ihrer tra­di­ti­ons­be­währ­ten Moments-Kom­po­si­ti­on die Zuschau­er will­kom­men zu heis­sen. Pia­nist MiKey star­te­te mit einer à‑la-minu­te kom­po­nier­ten Pia­no-Melo­die und Sän­ge­rin Dus­ty kom­plet­tier­te mit Gesang und Text – alles aus dem Moment her­aus impro­vi­siert. Dus­ty leg­te den Gäs­ten ans Herz, die Dar­bie­tung auf­zu­zeich­nen, da sie ein­ma­lig wäre. 

Dust of Soul nen­nen die­se Art von Musik “Music Souling”. Direk­tes Ent­ste­hen von Musik ohne Vor­pla­nung oder Idee. Es ist eine neue Art dies an einem Kon­zert so zu erle­ben. Die Zuschau­er waren begeistert.

“Music Souling” am “Dust of Soul Open Air 2019”

Dann hol­ten Dust of Soul den Schwei­zer Gitar­ris­ten Joe Degen und den Sene­ga­le­si­schen Schlag­zeu­ger Omar Diad­ji auf die Büh­ne. Es ging los: erst­mals wur­de das neue Album “Dust of Soul In Colors” live per­formt mit Band. Die Dyna­mik war gewal­tig. Selbst für Dust of Soul war dies ein ein­ma­li­ges Erlebnis. 

Man arbei­tet 9 Mona­te an einem Album im Stu­dio, nimmt Melo­dien auf, kom­po­niert Musik, Bass-Lini­en, Rhyth­mik, Gitar­ren­so­li, etc. Und dann hört man all dies “Live on Stage”. Die Live-Musi­ker sind in ihrer sie­ben­jäh­ri­gen Kar­rie­re in über hun­dert Shows auf­ge­tre­ten, haben ihre Musi­cal-Songs gespielt, immer wie­der Neu­kom­po­si­tio­nen vor­ge­stellt, haben mit Tanz & Gast­mu­si­kern Fusio­nen initi­iert. “Dust of Soul In Colors” war jedoch das gröss­te Pro­jekt von allen. Auf einen Schlag alles neue Songs. Kom­bi­na­tio­nen von ihrem ‘Ope­ra Pop’-Stil mit Latin, Indisch, Rap, Hip-Hop und Klas­sik. Gewag­te Stil-Mixes nah­men die Besu­che­rin­nen und Besu­cher in eine Welt mit, in der alles mög­lich ist. Die “Dust of Soul-Welt”, wie das Duo sie nennt. 

Roter Tep­pich am “Dust of Soul Open Air 2019”
Open Air-Fee­ling im Gütsch Schloss­gar­ten mit Dust of Soul

Gros­se Träu­me und Ambi­tio­nen haben Dust of Soul ver­wirk­licht mit die­sem Album. Rap­per Yaw Boso aus Gha­na erleb­te sein zwei­tes Fea­turing mit Dust of Soul und riss das Publi­kum im Gütsch-Gar­ten nur so mit. 

Rap­per Yaw Boso aus Gha­na verzaubert

Es pass­te alles. Musik, Publi­kum, Ambi­en­te, Licht, Ton. Letz­te­re zwei wur­den pro­fes­sio­nell auf­ge­baut von der Fir­ma Stutz Event Light­ing GmbH aus Hoch­dorf. Neben Haupt­spon­sor A‑Zulauf Musik­in­stru­men­te GmbH / Tastenträume.ch aus Buchs bei Aar­au leis­te­ten auch die Spon­so­ren Fux Finanz aus Emmen­brü­cke, Coif­fure Car­lo Afer­di­te aus Luzern, Ver­ein GLEICH UND ANDERS Schweiz, Tom Kra­mer Fashion, Maria Bera­tun­gen, Pia Camen­zind “Mas­sa­gen für Ihr Wohl­be­fin­den” und Medi­en­part­ner Luzer­ner Rund­schau, Ticke­ting-Part­ner Ticke­ti­no und Foto­graf Mari­us Tausch ‘MT Pho­to­gra­phy’ gros­se Mit­hil­fe. Ohne sie alle und die tat­kräf­ti­ge Unter­stüt­zung von den Dust of Soul-Hel­fern wäre die­ser Event nicht mög­lich gewesen. 

Die Gar­de­ro­be von Dust of Soul war eine ganz spe­zi­el­le für die­sen Anlass – beson­ders das Abend­kleid von Dust of Soul-Sän­ge­rin Saskia Stäub­le: Ihr Kleid für das Kon­zert spon­ser­te Inha­be­rin Sonia Hell­mül­ler von “Moda Pra­do” aus Emmen­brü­cke. Dust of Soul-Pia­nist Micha­el Oder­matt trug den ein­zig­ar­ti­gen Anzug der 2016 Kol­lek­ti­on von Cle­ofe Fina­ti, der ita­lie­ni­schen Mode­de­si­gne­rin aus dem Hau­se Arche­ti­po in Udi­ne. Wir dan­ken viel­mals für die­se Zusammenarbeit.

Dust of Soul mit Band: Micha­el Oder­matt, Saskia Stäub­le, Joe Degen, Omar Diad­ji und Yaw Boso (von links nach rechts)

Im Namen von Dust of Soul dan­ken wir den zahl­rei­chen Besu­chern, Musi­kern, Spon­so­ren, Part­ner und Hel­fern für einen unver­gess­li­chen Sommerabend. 

Dust of Soul Open Air 2019 im Schlossgarten Château Gütsch Luzern des 'Opera Pop'-Duo
Dust of Soul Open Air 2019 im Schloss­gar­ten Châ­teau Gütsch Luzern vom 11. Juli 2019

Mehr News

Pin It on Pinterest

Seraphinite AcceleratorOptimized by Seraphinite Accelerator
Turns on site high speed to be attractive for people and search engines.