loader image



Zentralschweizer Fernsehen Tele 1 TV-Interview mit Dust of Soul Pianist Micheal Odermatt

Schwei­zer Fern­se­hen Tele 1 TV-Interview

28. September 2018

Der Dust of Soul-Pia­nist Micha­el Oder­matt stammt ursprüng­lich aus Luzern. Am 28. Sep­tem­ber 2018 war der Musi­ker zu Gast im Zen­tral­schwei­zer Fern­se­hen Tele 1 und erzählt sei­ne Geschich­te mit «Dust of Soul». In der Sen­dung «Per­sön­lich» geht Mode­ra­to­rin Vivia­ne Spe­ran­da-Kol­ler ein auf die Ent­ste­hung von «Dust of Soul», das Ken­nen­ler­nen mit Sän­ge­rin Saskia Stäub­le am Bahn­hof Luzern sowie deren gros­se Pro­jek­te und die Zie­le mit «Dust of Soul».

Die Geschich­te um «Dust of Soul» begann als Sän­ge­rin Saskia Stäub­le die Idee hat­te, nach New York reis­te, dort begann Songs zu schrei­ben und von einem New Yor­ker Pro­du­zen­ten “ent­deckt” wur­de. Aus die­sem Grund ging sie auf die Suche nach einem musi­ka­li­schen Part­ner, der mit ihr ihre Song­ideen umsetz­te. Schliess­lich lern­te sie im Juli 2012 am Tor­bo­gen des Bahn­hof Luzern den Luzer­ner Pia­nis­ten Micha­el Oder­matt ken­nen, nicht wis­send, dass ihre Geschich­te sie an ganz ande­re Orte brin­gen würde.

Gemein­sam reis­te das neu for­mier­te Duo nach New York und arbei­te­te an den ers­ten Songs in New Yor­ker Stu­di­os. Die Inspi­ra­ti­on war rie­sig: nebst etli­chen Song­ideen ver­wirk­lich­ten die Musi­ker das Skript­buch und Büh­nen­sets ihres Musi­cals. Erfah­ren Sie mehr dar­über und was «Dust of Soul» im Moment gera­de macht im Inter­view mit dem Zen­tral­schwei­zer Fern­se­hen Tele 1 in der Sen­dung «Per­sön­lich».

• Titel Foto­gra­fie von Dust of Soul
• Video von der Zen­tral­schwei­zer Fern­se­hen Tele 1‑Sendung «Per­sön­lich» vom 28. Sep­tem­ber 2018
• Text von Dust of Soul | Micha­el Odermatt

Pin It on Pinterest

Share This
Dust of Soul Back To The Future Poster