loader image



Sän­ge­rin Dusty

Saskia Stäub­le

Saskia Stäub­le singt seit ihrer Kind­heit. Ihre Lei­den­schaft für Musik erstrahlt buch­stäb­lich aus ihrem Her­zen und sie hat nie das Ver­trau­en verloren.

Die gebür­ti­ge Bas­le­rin begann im Alter von sechs Jah­ren in Chö­ren und Thea­tern zu sin­gen. Spä­ter fing sie an Tex­te zu schrei­ben und Melo­dien zu komponieren.

Im Alter von 16 Jah­ren erhielt sie in Deutsch­land einen Ver­trag von einem Label mit ihrer Girl-Grup­pe «Cat Eyes». Da sie noch nicht voll­jäh­rig war, ent­schie­den ihre Eltern für Saskia ent­ge­gen der Musik-Kar­rie­re sich wei­ter­hin voll und ganz auf ihre Koch­aus­bil­dung zu kon­zen­trie­ren. Sie muss­te die­sem Ent­scheid schrift­lich zustimmen.

Nach erfolg­reich been­de­ter Koch­leh­re begann Saskia eine Kar­rie­re in der Hotel­le­rie: Sie arbei­te­te in 4‑S­ter­ne-Hotels und Gour­met-Häu­sern, war lan­ge Zeit Köchin und lei­te­te Küchen- und Ser­vice­teams. Spä­ter bil­de­te sie sich zur Ernäh­rungs­be­ra­te­rin und Men­tal­trai­ne­rin wei­ter. In einer Pra­xis arbei­te­te sie unter ande­rem mit Spit­zen­sport­lern und hoch posi­tio­nier­ten Berufstätigen.

Vor ihrem 30. Geburts­tag nahm ihr Leben eine dra­ma­ti­sche Wen­dung: Sie erlitt einen Hirn­schlag. Für sie war es das Erwa­chen und gleich­zei­tig eine zwei­te Chan­ce, ihren Traum, Sän­ge­rin zu wer­den, end­lich zu ver­wirk­li­chen. Sie war umso mehr über­zeugt die­sen Schick­sal­schlag als Zei­chen zu deu­ten, als sie nach drei Tagen voll­kom­men geheilt war.

Für die­sen Neu­an­fang reis­te sie nach New York. Auf einer Park­bank im Cen­tral Park schrieb sie ihre ers­ten Song. In einem New Yor­ker Hotel wur­de Sie von einem ein Musik-Pro­du­zen­ten ent­deckt der ihr anbot, mit ihr einen Song auf­zu­neh­men. Sie nutz­te die Gele­gen­heit und reis­te zurück nach New York um an ihrer Musik zu arbeiten…

Pia­nist MiKey

Micha­el Odermatt

Micha­el Oder­matt wur­de in Luzern in der Schweiz gebo­ren. Im Alter von sechs Jah­ren ent­deck­te er zum ers­ten Mal einen Flü­gel in einem Musik­ge­schäft und war fas­zi­niert. Dar­auf­hin genoss er acht Jah­re lang eine klas­si­sche Klavierausbildung.

Als Teen­ager enga­gier­te er sich als Pia­nist in einem Gos­pel­chor und spiel­te gleich­zei­tig in Bands. Zur sel­ben Zeit ging mit einer Schwei­zer Band auf Tour. Er grün­de­te sei­ne eige­nen For­ma­tio­nen und spiel­te regel­mäs­sig Konzerte.

Obwohl er mit sei­nem erlern­ten Beruf Kauf­mann in der Treu­hand- und Film­bran­che Kar­rie­re mach­te, war das Kla­vier immer sei­ne gros­se Lei­den­schaft. Er hat­te in sei­nen Posi­tio­nen auch im Aus­land wie in New York gearbeitet.

Erst als er Saskia Stäub­le im Juli 2012 ken­nen­lern­te, wur­de ihm bewusst, dass es an der Zeit ist, sei­ne Lei­den­schaft zu leben. Er beschloss, als Pia­nist zu arbei­ten und kün­dig­te sei­nen Job und sei­ne Wohnung.

Seit­her leben Saskia und Micha­el aus dem Kof­fer und sind stän­dig unter­wegs. Die­se Fle­xi­bi­li­tät hat sich als Schlüs­sel zum Erfolg erwie­sen, da sie regel­mäs­sig und kurz­fris­tig für län­ge­re Zeit inter­na­tio­nal rei­sen konn­ten. Im Jahr 2013 wur­de Dust of Soul in Tune­si­en in den sozia­len Medi­en sehr beliebt. 60’000 Tune­si­er fol­gen ihnen auf Facebook.

2016 ver­brei­te­te sich ihre Musik in den Nahen Osten bis in den Oman und 2018 nach Indi­en, wo heu­te mehr als 110’000 Men­schen Dust of Soul ver­fol­gen. Saskia und Micha­el sind unzäh­li­ge Male in all die­se Län­der gereist, um Musik­pro­jek­te zu initi­ie­ren und bei Live-Kon­zer­ten aufzutreten…

Pin It on Pinterest

Share This
Dust of Soul Suitcase Memories Poster